Grundeinkommen und psychische Gesundheit

Um „Grundeinkommen und psychische Gesundheit bei Erich Fromm“ geht es beim nächsten Treffen des Netzwerks Grundeinkommen Südniedersachsen in Göttingen, das wie üblich am 3. Donnerstag des Monats (21.2.) um 18.30 Uhr im Grünen Zentrum, Wendenstr. 5, in Göttingen stattfindet.

Das Thema wurde auch schon mit intensiver und aufschlussreicher Diskussion beim ersten Treffen des des Jahres 2019 in Bovenden behandelt. Wie immer sind Gäste herzlich willkommen, auch andere Aspekte rund ums Grundeinkommen können im Laufe des Abends besprochen oder für die nächsten Treffen geplant werden.

Nächstes Treffen am Weltfrauentag

Der zweite Donnerstag im März fällt auf den Weltfrauentag, das nimmt die Regionalinitiative Grundeinkommen Südniedersachsen gern zum Anlass, zu ihrem vierten Treffen unter dem Motto „Grundeinkommen und die Geschlechterdemokratie“ einzuladen. Es findet wieder im Café Lavendel, Rathausplatz, in Bovenden statt und beginnt um 18.30 Uhr. Alle am Grundeinkommen – gern auch kritisch eingestellte – Interessierten sind herzlich willkommen.

Die Frage nach der (unbezahlten) Arbeit von Frauen in Haushalt und Pflege spielt in der Debatte um ein bedingungsloses Grundeinkommen bisher nur eine untergeordnete Rolle. Das soll sich nach Ansicht unserer Regionalinitiative ändern. Anlässlich des Internationalen Frauentages diskutieren wir deshalb die Chancen und Risiken eines Bedingungslosen Grundeinkommens für die Emanzipation der Frauen.

3. Treffen der neuen Initiative am 8.2.

Bereits zum 3. Mal – und ab jetzt regelmäßig an jedem 2. Donnerstag im Monat – trifft sich die neue Regionalinitiative Grundeinkommen Südniedersachsen am 8.2. um 18.30 Uhr im Café Lavendel, Rathausplatz, in Bovenden.

Inhaltlich geht es um die Frage „Ist ein Grundeinkommen sozial und gerecht“. Dazu stellt Dirk Jahreis den Ansatz von Thomas Straubhaar vor. Aber auch der Film „Free Lunch Society“, andere Fragen rund ums Grundeinkommen und die weitere Gestaltung des neuen Arbeitskreises werden behandelt.

Der Treffpunkt ist vorläufig in Bovenden, es ist jedoch beabsichtigt, möglichst bald auch zu Treffen in Göttingen (und vielleicht sogar anderen Orten in Südniedersachsen) einzuladen.