Über Uns

Der unabhängige Arbeitskreis Grundeinkommen Göttingen setzt sich ein für das  b e d i n g u n g s l o s e   G r u n d e i n k o m m e n   f ü r   a l l e.  Alle Menschen erhalten ohne Bedarfsprüfung ein zur Existenzsicherung ausreichendes Einkommen. Sie bekommen damit mehr Freiheit, soziale, kulturelle, familiäre und weitere Aufgaben zu erfüllen und können ihr Einkommen durch Erwerbstätigkeit erhöhen.

“Warum brauchen wir das bedingungslose Grundeinkommen für alle?”

Das Grundeinkommen gibt auf viele persönliche und gesellschaftliche Fragen eine Antwort:

Sicherheit und Freiheit  –  Leben in Würde

  • ein Beitrag zur Gewährleistung der Grundrechte
    (wie in Art.1 des Rechtes auf Menschenwürde, in Art. 2 auf freie Entfaltung der Persönlichkeit sowie des Rechtes auf Berufsfreiheit und das Verbot der Zwangsarbeit in Artikel 12 Grundgesetz)
  • weniger Bedrohung durch Armut, Obdachlosigkeit und gesellschaftliche Isolation
  • weniger Existenzangst
  • größere Einkommensunabhängigkeit für Eltern
  • bessere Bedingungen für das Aufwachsen von Kindern
  • insgesamt weniger Konkurrenzdruck und Angst, auch in Schulen
  • mehr Freiheit, sich gemeinnützig sowie für das eigene Wohl zu engagieren
  • Lebensgestaltung ohne Bevormundung und Reglementierung durch den Staat
  • finanzielle Unabhängigkeit in Wohngemeinschaften, Partnerschaften und Familien
  • bessere Bedingungen für wissenschaftliche, künstlerische und andere kreative Betätigung

Selbstbestimmung im Berufsleben

  • Entscheidungsfreiheit für angemessene Arbeit statt Zwang zu beliebiger Arbeit
  • die Möglichkeit, gesundheitsschädigende, umweltbelastende oder aus anderen Gründen nicht vertretbare Tätigkeit abzulehnen
  • mehr Unabhängigkeit durch die Freiheit nicht erwerbstätig zu sein
  • die Freiheit, berufstätig zu sein, ohne obere Altersgrenze
  • erleichterte Ausbildungsmöglichkeiten
  • Erleichterungen für Selbstständigkeit
  • einfachere Existenzgründungen
  • erleichterter Berufswechsel

Der Gedanke des Grundeinkommens ist frei von Ideologie. Die Realisierbarkeit wird bereits durch viele sehr unterschiedliche Modelle belegt. Sie unterscheiden sich u.a. in der Höhe der Zahlung, in den Quellen der Finanzierung (z.B. durch ein verändertes Steuersystem und Abbau von Bürokratie) sowie in den Einsparungen anderer Leistungen wie BaföG und Kindergeld. Die Einführung eines Grundeinkommens wird seit Jahrzehnten von verschiedenen einzelnen Persönlichkeiten und Gruppen vorgeschlagen und nun immer mehr diskutiert.

Wer zu unseren Treffen kommen möchte, ist herzlich eingeladen!

Wer Interesse hat, bitte über diese Seite per E-Mail melden.