Vorträge statt Stammtisch

Im Februar 2022 verzichten wir auf einen Stammtisch des Arbeitskreises Grundeinkommen Göttingen/Südniedersachsen zugunsten interessanter Online-Veranstaltungen am 17.2. zum Grundeinkommen.

[1] Online-Zeitgespräch LIVE „Von Hartz IV zum Bürgergeld – mehr als ein neuer Name?“ von 15 bis 16.30 Uhr – es diskutieren acht führende Arbeitsmarktökonomen über die Vorschläge der Ampelkoalition, Hartz IV in ein Bürgergeld zu überführen, u.a. Michael Opielka und Wolfgang Strengmann-Kuhn.
https://www.wirtschaftsdienst.eu/weitere-veranstaltungen-detail/zeitgespraech-live-von-hartz-iv-zum-buergergeld-mehr-als-ein-neuer-name.html

[2] Aufstehen: >Skandal Bundespolitik< „Zeit für ein neues soziales Sicherungssystem – Zeit für ein Grundeinkommen“ von 19 bis 21 Uhr. Rainer Ammermann vom Hamburger Netzwerk Grundeinkommen wird die Idee eines Grundeinkommens und zudem die Ausgestaltung eines empirischen Modellversuchs vorstellen, bei dem in Hamburg das Grundeinkommen getestet werden soll. Diesen möchte die Expedition Grundeinkommen in Hamburg mittels eines Volksentscheids umsetzen. Ziel ist es, Erfahrungen zur möglichen Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) zu sammeln, da zwar über 50% der Bevölkerung ein Grundeinkommen favorisieren, es jedoch auch starke Zweifel und offene Fragen zur Umsetzbarkeit gibt. Wissenschaftlich begleitet und ausgewertet soll dieser Modellversuch in einer Form stattfinden, die bisher bei noch keinem Modellversuch angewandt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.